Pfade - Belarus

Belarussische Dilemmata
Eine Einführung in die Geschichte Weißlands

Für die meisten westlichen Wissenschaftler ist klar: Belarus is a disappointment. Doch wo liegt Weißrussland eigentlich? Am Ende der EU-Welt? In Osteuropa? In Russland? Gibt es überhaupt eine belarussische Nation? Kann man eigentlich von weißrussischer Geschichte sprechen? Warum ist die belarussische Nationalbewegung historisch so schwach ausgeprägt? Welchen Einfluss hatte die geopolitische Lage zwischen Russland und Polen auf die neuere Geschichte Weißrusslands? Anhand zentraler Fragen der belarussischen Geschichte soll eine Einführung in grundlegende Methoden und Diskussionen einer kulturwissenschaftlichen Geschichtsschreibung Osteuropas vorgenommen werden. Dabei wird nach einer methodischen Einführung besonders auf Theorien von Nations- und Staatsbildung eingegangen. Belarus wird ausnahmsweise im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stehen und soll im weiteren Kontext der Entwicklung des Russischen Reiches, der Bildung der Zweiten Polnischen Republik und der Sowjetunion betrachtet werden. So erscheinen weißrussische Dilemmata nicht als marginal, sondern geradezu symptomatisch für eine Region in der Mitte des östlichen Europa.

Einführungsseminar, BA Kulturgeschichte
Sommersemester 2004, Europa-Universität Viadrina
Ausführlicher Seminarplan

Link zur Exkursion: Festival der nationalen Kulturen in Hrodna