Deutsche

Mit Hänschenklein und nicht ohne Dirndl

Vor unserer Exkursion haben wir uns bereits mit der Geschichte befasst. Deutsche Spuren lassen sich bis ins 12 Jahrhundert zurück verfolgen. Damals tauchten der Kreuzritterorden erstmalig im heutigen weißrussischen Gebiet auf, während des Mittelalters zog es Deutsche im Rahmen der Ostsiedlung hierher und im 20. Jahrhundert unter dem NS-Regime. Doch wie leben die Deutschen heute? Haben sie sich ins Stadtleben integriert, assimiliert oder gibt es sie überhaupt noch? Das Festival der Nationalen Minderheiten sollte uns Gelegenheit bieten, unseren Fragen nachzugehen und Antworten zu finden.

Diese Seite wird von Henrike Beran, Tori Harms und Christian Shukov vorbereitet.